Kategorien
News Parkour Eppingen e.V.

Einweihung unserer Parkouranlage

Nach rund zwei Jahren Planungszeit wird in diesem Sommer die TURNBAR-Parkour-Anlage im Bürgerpark in Eppingen-Mühlbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Eppingen und mit LEADER-Fördermitteln realisiert.

Die offizielle Einweihung der TURNBAR-Parkour-Anlage ist

für Freitag, 30.09.2022

geplant.

Am Nachmittag wird dann im Rahmen der bundesweiten MOVE-Kampagne der Deutschen Sportjugend in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr ein Parkour-Schnuppertraining stattfinden.

Außerdem weisen wir in diesem Zusammenhang darauf hin, dass am Samstag, 01.10.2022 ein Parkour-Jam (offenes Training für Traceure und Parkour-Interessierte) geplant ist, zu dem Traceure aus befreundeten Parkour-Gruppen eingeladen sein werden.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und Helfer.

Kategorien
News

1. Platz beim Sportabzeichen-Vereinswettbewerb 2021

Auch im vergangenen Jahr konnte beim Vereinswettbewerb des Sportkreises Sinsheim wieder in beiden Kategorien Jugend und Erwachsene der 1. Platz erreicht werden.
In der Kategorie Jugend haben 56 Prozent und in der Kategorie Erwachsene 28,57 Prozent aller Vereinsmitglieder im Jahr 2021 die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllt. Wir gratulieren hiermit nochmals alle recht herzlich zu den bereits in den einzelnen Trainingsstunden Anfang des Jahres 2022 überreichten Sportabzeichen.
Auch in diesem Jahr bieten wir wieder allen interessierten (Nicht-)Mitgliedern das Sportabzeichentraining sowie die -Abnahme
kostenlos an.
Die leichtathletischen Disziplinen können an den folgenden Terminen
trainiert und abgenommen werden:
Freitag, 01. und 08. Juli 2022 sowie Freitag, 07. Oktober jeweils von 14
bis 18 Uhr im Kraichgau-Stadion in Eppingen.
Die Abnahme der Schwimmdisziplin erfolgt nach persönlicher Abstimmung mit Sabine Haider.
Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf eine zahlreiche Teilnahme!
Bei Interesse am Sportabzeichen wenden Sie sich bitte unter
vorstand -at- parkour-eppingen.de an Sabine Haider.

Kategorien
News

# BeActive – europaweiter Aufruf zu mehr Bewegung –

*Kostenloses Parkour-Schnuppertraining am Freitag, 08.10.2021*

Parkour Eppingen beteiligt sich an der

„Europäischen Woche des Sports“

und setzt damit ein Zeichen für ein aktiveres und gesünderes Europa.

Die Europäische Kommission hat die Initiative „Europäische Woche des
Sports“ ins Leben gerufen, um Menschen in ganz Europa für einen aktiven und gesunden Lebensstil zu begeistern. Der Deutsche Turner-Bund koordiniert die Kampagne in Deutschland und auch Parkour Eppingen ruft in dieser Zeit zu mehr Aktivität auf.

In der Europäischen Woche des Sports zählt jeder einzelne, der sich
entscheidet ein Bewegungsangebot wahrzunehmen und damit den ersten
Schritt in ein gesundes und aktives Leben setzt.

BeActive – denn Gemeinsam bewegen wir Deutschland!


Im Rahmen dieser Europäischen #BeActive-Woche kann auch die Sportart Parkour kennengelernt werden.

Wie die Filmhelden Hindernisse in der Stadt und der freien Natur mühelos überwinden – am Freitag, 08.10.2021 können interessierte Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahren die Grundtechniken an verschiedenen Stellen in Eppingen-Mühlbach kennenlernen und ausprobieren.

Treffpunkt: Schulhof der Grundschule Mühlbach, Beginn: 14.30 Uhr, Ende: 17.30 Uhr

Fragen zum Schnuppertraining einfach an unseren Vorstand.
Weitere Informationen unter #BeActive

Kategorien
Parkour Eppingen e.V.

Rückblick auf die Jugendversammlung vom 17.09.2021

1)  Wahlen zum Jugendausschuss

Die anwesenden Jugendlichen haben einstimmig bis zur nächsten Jugendversammlung im Jahr 2022 Alba Haider (lizenzierte Jugendleiterin – gewählt in Abwesenheit), Natan Haider, Tobias Fassl, Janina Tuschter (gewählt in Abwesenheit), Adrian Hafner, Jana Hafner, Florian Emmert, Jonas Wagner und Niklas Wagner in den Jugendausschuss gewählt.

2) Informationen zum Antrag auf Lizenzierung als jugendfreundlicher Verein

Die Badischen Sportjugend (BSJ) hat eine Zertifizierungsmahßnahme „jugendfreundlicher Sportverein“ ins Leben gerufen. Das Zertifikat ist in die drei Handlungsfelder Suchtprävention, Jugendbeteiligung und Gewaltprävention untergliedert und wird eine Gültigkeit von einem Jahr haben, d.h. die geforderten Voraussetzungen sind jährlich neu nachzuweisen. Für die Handlungsfelder müssen Ansprechpersonen benannt werden und regelmäßig Bildungsmaßnahmen von Multiplikatoren besucht werden. Sabine Haider erläutert die Erfüllung der geforderten Voraussetzungen im Verein Parkour Eppingen. Da Alba Haider im letzten Jahr ihre Jugendleiterlizenz erworben hat, wird diese im Hinblick auf die geforderten Bildungsmaßnahmen für alle drei Handlungsfelder anerkannt, da der Lizenzerwerb nicht länger als vier Jahre zurückliegt. Zum Thema Suchtprävention erfolgte im Rahmen einer Parkour-Schulungsveranstaltung eine Informationsveranstaltung zum Thema Alkohol im Sport. Im Hinblick auf die Gewaltprävention haben zwischenzeitlich alle Übungsleiter, Minitrainer und Vereinsverantwortlichen ein erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen vorgelegt. Die anwesenden Jugendlichen bestimmen Jana und Adrian Hafner sowie Niklas Wagner für die jüngeren Gruppen als Vetrauenspersonen und damit Ansprechpartner im Hinblick auf das Thema sexualisierte Gewalt. Im Übrigen spiegelt der Ehrenkodex der Traceure, der jedem Jugendlichen/Kind und deren Eltern beim Vereinseintritt übergeben wird, das Präventionskonzept, das für die Anerkennung als jugendfreundlicher Verein von der Badischen Sportjugend (BSJ) gefordert wird. Der Antrag auf Zertifizierung wird auf 31.12.2021 gestellt – mit Erlangung des Zertifikats wird eine jährliche Förderung von 750,-€ sowie eine Plakette „jugendfreundlicher Verein“ zugesagt.

3) Ausflüge und Aktionen im Jahr 2021

Am Samstag, 26.06.2021 waren alle interessierten Kinder und Jugendlichen in Speyer auf der alla-hopp!Parkour-Anlage. Der Sommer-Abschluss vor den Sommerferien fand im Hochseilgarten der fun4you-Anlage in Wiesloch statt – Hier hatten alle teilnehmenden Kinderund Jugendlichen und auch die Eltern viel Spass. Bis Ende des Jahres sind nun noch Ausflüge zum Parkour-Training auf dem Uni-Gelände in Stuttgart -Vaihingensowie in die Sprungarena nach Brackenheim-Meimsheim geplant.

Kategorien
Parkour Eppingen e.V.

Mitgliederhaupt- versammlung am 25.06.2021

Aufgrund der Corona-Einschränkungen konnte die diesjährige Mitgliederhauptversammlung erst am 25.06.2021 im Freien durchgeführt werden.

Nach der Begrüßung der Mitglieder und Eltern und der Feststellung der Beschlußfähigkeit berichtete die Vorsitzende Sabine Haider von den trotz der Corona-Einschränkungen stattgefundenen Aktionen und dem Trainingsbetrieb.

Der Trainingsbetrieb konnte 2020 nur in der Zeit von Juni bis Ende Oktober im Freien stattfinden. Die geplanten Ausflüge für das Jahr 2020 mussten auf 2021 verschoben werden.

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Eppingen konnte am 01.08.2020 wieder ein Schnupper-Parkour-Training angeboten werden. Erstmals wurde auch ein Parkour-Angebot im Rahmen der EPPI-Ferienwoche am 07.08.2020 angeboten, was von zahlreichen Kindern begeistert angenommen wurde.

Auch an der Aktion „Stadtradeln“ der Stadt Eppingen vom 27.06.-17.07.2020 hat eine kleine Gruppe teilgenommen. – Im Jahr 2021 haben sich nun schon doppelt soviele Teilnehmer registriert. Im Herbst 2020 wurden neue T-Shirts bestellt und pünktlich zu Weihnachten verteilt. Außerdem konnten über das Projekt Crowdfunding von Fundmate weitere Finanzmitteln für die Parkour-Anlage gesammelt werden. Durch die erfolgreiche Teilnahme an der rewe-Aktion „Scheine für Vereine“ zusammen mit dem SKV Erligheim konnte als Prämie eine Airtrack-Bahn bestellt. Außerdem konnten für Parkour Eppingen noch zwei Maxi-Roller bestellt werden.

Anschließend informierte Sabine Haider u.a. darüber, dass Alba Haider die im Jahr 2019 begonnene Jugendleiterausbildung 2020 erfolgreich abgeschloßen hat und auch Moris Christen die neu entwickelte Parkour-Übungsleiterausbildung beim STB erfolgreich abgeschlossen hat.

Im Folgenden erläuterte der Kassier Thomas Fassl die Einnahmen und Ausgaben des Jahres 2020. Die Vorstandschaft wurde nach dem Bericht der Kassenprüferin einstimmig entlastet.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde auf den am 26.06.2021 geplanten Ausflug nach Speyer zur dortigen Parkour-Anlage hingewiesen. Zum letzten Training vor den Sommerferien werden dann alle interessierten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach Wiesloch zum Hochseilgarten der fun4you-Anlage fahren.

Die im Jahr 2020 bereits geplante „turnbar“-Parkour-Anlage der Firma Eiden & Wagner wurde vom Ortschaftsrat zur Aufnahme in den städtischen Haushalt in Verbindung mit einem Leader-Fördermittelantrag beantragt, für 2021 allerdings nicht berücksichtigt.

In diesem Jahr ist daher geplant, den Eigenanteil der Stadt durch Sponsorengelder zu reduzieren, so dass die Realisierung der Parkour-Anlage baldmöglichst erfolgen kann.

Es sind bereits Spenden eingegangen bzw. zugesagt – da der Eigenanteil mit 40% noch recht hoch ist, soll die Spendensuche nun noch intensiviert werden.

Sabine Haider stellte anschließend noch folgende Aktionen für das Jahr 2021 vor:

– Zertifizierung als jugendfreundlicher Verein bis Ende 2021

– Angebot von durch die Krankenkassen zertifizierten Outdoor-Rückenkursen und Functional-Kursen ab September 2021

– Teilnahme an der Aktion „be active“ mit einem Schnuppertraining am 08.10.2021

– Aktion der Stadtwerke „Ich unterstütze meinen Verein“

Zum Abschluss der harmonischen Mitgliederhauptversammlung überreichte Thomas Fassl an die beiden Trainerinnen Christine Reimold und Sabine Haider je einen Blumenstrauß als kleines Dankeschön.

Kategorien
News

Ausflug nach Speyer

Parkour Eppingen in Speyer

Nachdem das reguläre Freitags-Parkour-Training leider „ins Wasser“ fiel, trafen sich am Samstag 26.06.2021 dann über 20 Parkourbegeisterte auf der Parkour-Anlage der alla-hopp!-Anlage in Speyer.

Bevor es jedoch mit dem Training losging konnte das Sportabzeichen für das vergangene Jahr 2020 an insgesamt 13 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene überreicht werden. Es wurden insgesamt zwei Sportabzeichen in Gold, acht Sportabzeichen in Silber und drei Sportabzeichen in Bronze verliehen.

Bei sommerlichen Temperaturen folgte anschließend ein gemeinsames Aufwärmen bevor zunächst in Kleingruppen an einzelnen Bereichen der weitläufigen Parkour-Anlage trainiert wurde. Danach konnten alle frei trainieren und sich an verschiedenen Elementen üben oder auch einen kompletten „run“ absolvieren. Die mitgereisten Eltern staunten über die vielfältigen Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen und waren beeindruckt, von einzelnen Parkour-Elementen beeindruckt.

Nach über zwei Stunden, die für alle wie im Flug vergingen, waren sich alle einig, dass sich die Fahrt nach Speyer gelohnt hat. Nun freuen sich alle auf die baldige Realisierung der für Mühlbach geplanten kombinierten Parkour- und Callesthenics-Anlage.